Über uns

Über unsVor vierzehn Jahren entstand die Idee, Open Air-Kino nach Tönning zu bringen.
Unser langjähriger Freund Jürgen Hillmer besuchte uns und erzählte, dass er sein Kinoangebot in Bielefeld mit einer Open Air Anlage erweitert hatte. Wir überlegten, ob in Tönning Open Air-Kino realisierbar wäre, Jürgen nahm Kontakt zu Herrn Kreß auf und im darauf folgenden Sommer fand die erste Veranstaltung an der Hafenspitze bei Sturm und Regen statt. Nur wenige Besucher fanden zu uns – das Wetter hatte uns im Stich gelassen, außerdem stellte sich heraus, dass der Platz wenig geeignet war. Dennoch wollten wir es noch einmal versuchen, also musste ein neuer Platz gefunden werden und unsere Wahl fiel auf den heutigen Platz am Hafen.

Auf einem Geburtstagsfest wurde ich gefragt, ob denn das Mondscheinkino im Sommer wieder stattfindet und welche Filme auf dem Programm stehen. Ich erzählte, dass u.a. der Film Chocolat gezeigt werden soll und sofort meinte eine Freundin, dass man dazu eigentlich Schokolade essen müsste. So war die Idee des heutigen Mondscheinkinos geboren. Als kleine Gruppe starteten wir und kreierten gemeinsam eine Vielzahl Pralinen, die an diesem Kinoabend verkauft wurden. Viel Lob erhielten wir von den Besuchern und so beschlossen wir, fortan das Mondscheinkino aktiv zu unterstützen.

Seitdem bemühen wir uns, interessante und unterhaltsame Filme auszuwählen und das Ambiente um die Kinoleinwand herum passend zu dem jeweiligen Film herzurichten. Das von uns gekochte Essen, die Getränke und die Spiele stehen immer in einem Zusammenhang zum Film. Das alles lässt sich mit einer Handvoll Frauen nicht ausrichten, so dass die Gruppe der aktiven HelferInnen in der Zwischenzeit 15 Personen umfasst. Viel Unterstützung erfahren wir zusätzlich aus dem Hintergrund. Ohne diese Mithilfe wäre die Veranstaltung in solch einem Rahmen nicht durchzuführen.

Der Erlös aus dem Verkauf der Speisen und Getränke ging bisher  immer an eine soziale Einrichtung. So unterstützten wir z.B. den Verein Freunde helfen Raduga, anlässlich des Films Slumdog Millionaire erhielt die Kindernothilfe eine Spende für ein Kinderprojekt in Mumbai, die Freiwillige Feuerwehr Tönning erhielt einen Beitrag für die Anschaffung einer Wärmebildkamera, ebenso wurden die Tönninger Kindergärten von uns finanziell unterstützt…

Durch die Umstellungen auf die digitale Technik im Jahre 2015 können wir die sozialen Einrichtungen derzeit nicht unterstützen. Wir hoffen aber, dass wir das mit Ihrer Unterstützung bald wieder machen können.